Frühlingsfarben

Frühlingsfarben haben ihren ganz besonderen Charme. Das frische Grün, die zarten Farbtöne der Blüten und Blätter – Zeichen für das neu erwachende Leben, über das wir jedes Jahr neu staunen können. Das kahle Grau und Braun wird auch in der Stadt wieder mit Farbe versehen, wie von einem genialen kosmischen Künstler. Danke, Gott! Es ist noch nicht Sommer - der hat dann wieder seine ganz anderen Farben - , aber der Frühling ist sein wunderbarer Vorbote. Das Leben erscheint bunter, heller, leichter. Wir atmen auf.

Der Frühling hat wie auch jede andere Jahreszeit seinen Reiz. Wie schön, dass wir sie in ihrer Abfolge erfahren und in ihrem Rhythmus leben dürfen. Auch ein warmer Regen gehört zu einem guten Frühling. Die ganze Schöpfung braucht zum Wachsen das Wasser ebenso wie die Sonne, ganz besonders in der Frühlingszeit. Nichts davon ist selbstverständlich. Alles ist ein kostbares Geschenk Gottes.  

Wir Menschen haben im Blick auf die Jahreszeiten schon vieles durcheinander gebracht. Unser Lebensstil hat dazu geführt, dass es jetzt milde Winter, viel zu viel Trockenheit, zerstörerische Unwetter und Hitzerekorde gibt. Das Gleichgewicht der Natur geht verloren. Wie lange können wir noch die Verschiedenheit der Jahreszeiten und ihre ganz besonderen Ausprägungen erleben und in vollen Zügen auskosten? Und werden es unsere Kinder und Enkel noch können?

Frühling in der Stadt - er ist nicht nur in München so schön! Wir dürfen ihn zum Glück noch immer genießen. Und wir möchten ihn ganz gewiss auch in Zukunft nicht missen. Wie Sommer, Herbst und Winter verdient er in Gottes Namen unseren ganzen Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung. Vielleicht fällt uns das sogar im Frühling ein bisschen leichter als sonst.

 

Täglich: Psalmverse und Bonhoeffer

Die Psalmen haben Dietrich Bonhoeffer viel bedeutet.
"Der Psalter ist die große Schule des Betens überhaupt. Je tiefer wir in die Psalmen wieder hinein wachsen, und je öfter wir selber gebetet haben, desto einfacher und reicher wird unser Gebet werden."
Quelle: Gemeinsames Leben/Das Gebetbuch der Bibel

Darum für jeden Tag ein paar Psalmverse und ein Zitat von Dietrich Bonhoeffer. Sie wiederholen sich über die Monate und durch das Jahr. So können sie in uns in die Tiefe wachsen und sich entfalten. Diese Art von Wiederholungen ist nicht Langeweile, sondern wie ein Glockenschlag für die Seele.

Freitag, 20. Mai
Ich danke dir von ganzem Herzen
und deinen Namen preisen für deine Güte und Treue;
denn du hast dein Wort herrlich gemacht
um deines Namens willen.
Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich
und gibst meiner Seele große Kraft.
Wenn ich mitten in der Angst wandle,
so erquickst du mich
und hilfst mir mit deiner Rechten.
Gott wird’s vollenden um meinetwillen.
Gott, deine Güte ist ewig.
Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen.
Verse aus Psalm 138

"Mensch hab acht auf deine Seele; was sollen wir sagen von jener Seele: sie ist das Leben, das Gott uns gegeben hat; sie ist das, was Gott an uns geliebt hat, was er aus seiner Ewigkeit heraus angerührt hat, sie ist die Liebe in uns und die Sehnsucht und die heilige Unruhe und die Verantwortung und die Fröhlichkeit und der Schmerz, sie ist göttlicher Odem gehaucht in vergängliches Wesen. Mensch, du hast eine Seele."
Dietrich Bonhoeffer

 

Unser Gemeindebrief

Viel Freude beim Lesen und Entdecken!
Gemeindebrief - Februar bis Mai 2022

Und vielen Dank an alle, die sich auf den Weg machen und unseren Gemeindebrief austragen.

Evangelisch in Sendling-Westpark - unübersehbar
mit unserem Kirchturm.

Evangelisch in Sendling-Westpark - unüberhörbar
mit unseren Glocken.

Evangelisch in Sendling-Westpark - gut informiert
mit unserer Website.

Evangelisch in Sendling-Westpark - mit dem Gemeindebrief
in allen evangelischen Haushalten.

Wir schicken ihn gerne mit der Post an Ihre Adresse,
melden Sie sich doch bitte im Pfarramt.

Bürozeiten: Montag - Dienstag - Donnerstag
von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Telefon: (089) 780 728 790
Fax: (089) 780 728 798
pfarramt.gethsemane.muenchen(at)elkb.de

 

Offene Kirche

Gebet und Stille
Montag / Dienstag / Donnerstag
von 10:00 bis 12:00 Uhr
Gelegenheit zum persönlichen Gebet und stillen Verweilen während der Öffnungszeiten des Pfarramts

Gespräch und Seelsorge
Mittwoch und Freitag
von 18:00 bis 19:00 Uhr
Glockengeläut und offene Kirche
mit dem Angebot seelsorgerlicher Begleitung
sowie Gelegenheit zur Stille,
zum Gebet für den Frieden und zum Kerzenanzünden

Herzlich willkommen - Treten Sie ein!

 

Seiten

Subscribe to Gethsemanekirche München RSS